Dienstag, 27. Januar 2015

Für Patienten

16.04.2012
Von: Pressemitteilung Steigerwald
Artikel Nummer: 19225
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Gesunder Magen-Infomobil kommt am 17.4. nach Wiesbaden

Diagnose Sodbrennen - jeder zweite Bundesbürger kennt das. Dennoch wissen viele der Betroffenen nicht, was hinter dem unangenehmen Brennen steht. Die Folge: falsche Behandlung.


Aufklärung bringt das Infomobil Sodbrennen der Initiative Gesunder Magen.

Am 17.4. steht das Infomobil Sodbrennen am Real-Markt in der Äppelallee 26 in Wiesbaden.

Die Initiative wird unterstützt von Iberogast®, dem Kompetenzteam Magen, der Deutschen Gesundheitshilfe e.V. sowie von vielen Ärzten und Apothekern.

 

An Bord des Busses erwartet die Besucher ein umfangreiches Informationsangebot rund um das Volksleiden Sodbrennen. Ein Arzt beantwortet die persönlichen Fragen. Ein Video veranschaulicht die Magenfunktion und erklärt die Entstehung von Sodbrennen. Ein Gewinn- und Ratespiel zum Thema rundet die Aktion ab.

Ein Symptom – zwei häufige Krankheiten

Wenn neben dem Sodbrennen weitere Magenbeschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl oder Übelkeit auftreten, kann man davon ausgehen, dass die natürliche Magenbewegung gestört ist. Etwa zwei Drittel der Patienten haben diese Art von Sodbrennen, das insbesondere mit einer Wirkstoffkombination aus neun Heilpflanzen (Iberogast®, erhältlich in der Apotheke) wirksam behandelt werden kann.

 

Das pflanzliche Arzneimittel kann die unterschiedlichen Bewegungsabläufe des Magens zurück in ihr gesundes Gleichgewicht bringen und lindert die Beschwerden so innerhalb kurzer Zeit. Leiden die Patienten ausschließlich an Sodbrennen, liegt wahrscheinlich eine Speiseröhrenentzündung (Refluxkrankheit) vor und es sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Diese Patienten können mit sogenannten Protonenpumpenhemmern behandelt werden, die sich rein gegen die Bildung der Magensäure richten.

 

Für die Betroffenen ist es also wichtig zu wissen, welcher Sodbrennen-Typ sie sind und welche Erkrankung zugrunde liegt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich am Infomobil vor Ort über Sodbrennen informieren und beraten zu lassen.

 

Weitere Infos unter: www.iberogast.de

 

Das Infomobil der Initiative Gesunder Magen tourt insgesamt zwei Monate lang durch 48 deutsche Städte. Nächste Station ist Mainz.

 

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte