Freitag, 31. Oktober 2014

Für Patienten

Frag-den-Professor.de - Eine ehrenamtliche Initiative
03.08.2012
Von: Hannah Wetter, Foto: Frag-den-Professor
Artikel Nummer: 19747
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Frag den Professor!

Die Gesundheitsplattform ,,Frag den Professor’’ bietet unabhängige Informationen auf unterhaltsame Weise - ob Tropenmedizin, Schilddrüse oder Kopfschmerzen.


Die Gesundheitsplattform Frag-den-Professor.de kommt sympathisch daher: Drei Professoren stehen dort nebeneinander und warten darauf, angesprochen zu werden. Einmal angeklickt, antwortet die Video-Animation des Experten bzw. der Expertin auf sorgfältig vorformulierte Fragen. Somit erhält man innerhalb kürzester Zeit kompakte Antworten.

Hören und Sehen: medizinische Informationen per Video-Animation

Das Besondere an dem von 25 Professoren gegründeten Gesundheitsportal ist also, dass die Informationen per Video-Statements übermittelt werden: So sieht und hört man den Professor und kann leicht Vertrauen aufbauen.

 

Ein weiteres Merkmal ist die Unabhängigkeit der Plattform - sie bietet ihr Wissen ohne jegliche Werbung an und alle beteiligten Professoren haben ehrenamtlich an der Initiative mitgewirkt.

Unabhänge und ehrenamtliche medizinische Information

Herr Professor W.A. Scherbaum, Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Rheumatologie des Universitätsklinikums Düsseldorf ist Herausgeber und Initiator. Ihm ist es wichtig, dass qualitätsgesicherte, von Experten kurz und verständlich erklärte Informationen an den Besucher vermittelt werden.

 

Quelle: Frag-den-Professor

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte