Dienstag, 25. November 2014

News

27.04.2007
Von: Fabian Seyfried
Artikel Nummer: 10845
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Abnehmtipps in Ampelfarben

Bereits kleine Kinder bringen immer öfter zu viele Pfunde auf die Waage. Und viele Eltern fragen sich, wie sie ihrem Nachwuchs helfen können. Drei Ernährungsexperten haben sich dafür nun ein Ampelsystem ausgedacht


Jedes fünfte Kind in Deutschland ist übergewichtig - mit seit Jahren steigender Tendenz. Schuld daran ist neben sinkender Bewegungslust vor allem die ungesunde Ernährung. Ärgerlich für besorgte Eltern und den betroffenen Nachwuchs: Normale Abnehmprogramme nehmen nur selten auf die speziellen Bedürfnisse von Kindern Rücksicht. Hier will das Buch „Abnehmen mit Obeldicks und Optimix“ von dem Herausgeber Thomas Reinehr mit einem kindgerechten Ampelsystem Abhilfe schaffen.

Das Autorenteam geht das Problem von vier Seiten an: Übergewicht, Ernährung, (Ess-)Verhalten und Bewegung. Zu jedem Bereich bieten die Ernährungsexperten aktuelle Hintergrundinformationen, die sie durch praktische Beispiele auflockern. So erfährt der Leser, dass das Körpergewicht auch von genetischen Faktoren bestimmt wird – und Schuldzuweisungen daher oft unangebracht sind.

Im Kapitel Übergewicht erklären die Experten, ab wann Kinder überhaupt als übergewichtig anzusehen sind und welche möglichen Ursachen die überflüssigen Pfunde haben. Außerdem bieten sie realistische Gewichtsziele an, die sich am Alter des Nachwuchses orientieren. Die Autoren warnen davor, die Ziele zu hoch zu stecken - bei Kindern könne oft schon ein gleichbleibendes Gewicht ein Erfolg sein.

Praxisnähe beweisen die Autoren auch bei den Ernährungsempfehlungen. Statt Süßigkeiten und Fastfood ganz zu verbieten, fordern sie eine ausgewogene Mischung aus leichter und schwerer Kost. Dazu haben Reinehr und Kollegen das Ampelsystem „Optimix“ entwickelt: Grüne Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und zuckerfreie Getränke dürfen in unbegrenzter Menge konsumiert werden. Gelb - und damit nur mäßig zu verzehren - sind fettarme Tierprodukte wie Milch, Fleisch und Käse. Äußerst sparsam sollte nach Ansicht der Ernährungsexperten zu roten Produkten, z. B. frittierten, fettigen und sehr süßen Lebensmitteln sowie zuckerhaltigen Getränken, gegriffen werden.

Damit der Schritt zur Tat nicht so schwer fällt, liefert das Buch eine ausführliche Tabelle, in der typische Nahrungsmittel in die grüne, gelbe und rote Kategorie eingeordnet werden. Außerdem versüßen Merkspiele und über 40 Rezepte - vom Knuspermüsli bis zur Thunfisch-Gemüse-Pizza - den Umstieg auf Optimix.

Abgerundet werden die Ernährungsregeln durch Tipps, wie Familien bewusster und kontrollierter essen können. Wie auch im anschließenden Kapitel zur Bewegung, stehen dabei praktische Anleitungen im Vordergrund: Spielerisch sollen die Kinder beispielsweise lernen, „Nein“ zu sagen und faules Fernsehen mit aktivem Spielen abzuwechseln.

Einen Zaubertrank zum Verschlanken bringt das Buch „Abnehmen mit Obeldicks und Optimix“ leider nicht mit. Vielmehr bietet das Autorenteam einen gut lesbaren Ratgeber für Eltern, die ihre Kinder beim Abspecken unterstützen wollen. Wichtigster Tipp der Experten: Die Eltern müssen mitmachen.

Und diesen Rat sollte man unbedingt beherzigen, denn das vorgestellte Abnehmprogramm erfordert ein gewisses Maß an Disziplin von den Kindern - die meisten werden vermutlich nur durch elterliche Unterstützung am Ball bleiben. Hier überschätzen Reinehr und Mitautoren vielleicht ein wenig das eigene System. Denn bunte Farbtafeln und erlaubte Süßigkeiten zum Trotz, müssen sich übergewichtige Kinder wie bei jeder Diät stark einschränken und gewissenhaft Buch führen.

Insgesamt könnte das flexible Ampelsystem Kindern helfen, langfristig ein akzeptables Gleichgewicht zwischen Nascherei und gesunder Kost zu finden. Und das wäre ein wichtiger Schritt, um in Zukunft auch die Zahl an übergewichtigen Erwachsenen zu senken - den die liegt noch einmal deutlich über der von Kindern und Jugendlichen.
 

Buch Abnehmen mit Obeldicks und Optimix"Abnehmen mit Obeldicks und Optimix"
Der Ratgeber für Eltern übergewichtiger Kinder

Dr. med. T. Reinehr (Hg.)

Wilhelm Heyne Verlag, München

ISBN: 978-3-453-12034-1

Preis: 7,95 Euro

 

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte