Montag, 03. August 2015

News

31.03.2008
Von: CG
Artikel Nummer: 12453
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Opern-Gesang kränkt Speiseröhre

Dass Singen gesund hält, gilt für den Bereich Verdauungsorgane nur mit Abstrichen: Menschen, die auf Opernbühnen tirilieren, leiden besonders häufig unter Sodbrennen.


Es liegt am Zwerchfell, das im Rahmen täglicher und jahrelanger Gesangsübungen leidet: Der Atemmuskel wird offenbar durch abrupten und verlängerten Anstieg des Druckes und die häufig tiefe Atmung so stark strapaziert, dass auf die Dauer eine wichtige Barriere für den Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre Schaden nimmt. Belegt wurde dies nun mittels einer Fallkontrollstudie – natürlich an Künstlern italienischer Festspielhäuser, wie Stephan Mielke vom Universitätsklinikum Dresden beim Gastro Update mitteilte.

Gesucht wurde nach Symptomen bei 351 hauptberuflichen Opernchorsängern und 578 Kontrollpersonen. Die Sangeskünstler wiesen signifikant häufiger Sodbrennen - 42 Prozent bei den Opernsängern, 25 Prozent in der Kontrollgruppe - und doppelt so häufig einen Rückfluss auf. Je mehr Berufsjahre sie auf dem Buckel hatten und je mehr Stunden sie mit Proben verbrachten, umso ausgeprägter fiel die Symptomatik aus. Auch auf den Schweregrad der Erkrankung schlug sich die Zwerchfellbeanspruchung nieder: Die Opernsänger hatten etwa doppelt so häufig eine handfeste Refluxkrankheit, d. h. mehr als einmal pro Woche Sodbrennen. Sonstige Symptome wie Husten und Heiserkeit betrafen die Sänger ebenfalls häufiger.

Eine bohemehafte Lebensweise setzt dem Verdauungstrakt dagegen offenbar weniger zu. Die Opernkünstler waren zwar im Durchschnitt wesentlich dicker und aßen viel häufiger spät zu Abend als Otto Normalbürger, doch diese Faktoren hatten keinen Einfluss auf die Reflux-Gefahr. 

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte

 AOK   Arzneimittel   Bayern   Demenz   Depression   Diabetes   EBM   Hausärzteverband   Honorar   HzV   Impfung   Infektion   KBV   Krebs   KV   Migräne   Rauchen   Regress   Schlaganfall   Sport