Mittwoch, 05. August 2015

News

14.06.2004
Von: Rd
Artikel Nummer: 5203
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Diät entlastet Herz

Eine kalorienreduzierte Ernährung vermindert das Risiko für Herzerkrankungen, ergab folgender Wüstenversuch.


Im Biosphere 2 Experiment schickte man acht Menschen für zwei Jahre in die Wüste Arizonas, wo sie auf einem 1,28 Hektar großen Gelände ihre Nahrungsmittel selbst anbauten und deshalb weniger aßen. Das Ergebnis: Blutdruck sowie Cholesterin- und Triglyzeridspiegel sanken, heißt es im "New Scientist". Forscher der Universität von Washington bestätigten jetzt auch in einer Langzeitstudie den protektiven Effekt einer kalorienreduzierten Kost: 36 Freiwillige nahmen über sechs Jahre täglich entweder 1112 bis 1958 oder 1976 bis 3537 Kalorien zu sich. In der Gruppe, die weniger futterte, waren Blutdruck, Cholesterin und Triglyzeride sowie das CrP deutlich niedriger als in der Kontrollgruppe. Zudem wiesen sie keine atherosklerotischen Plaques auf und hatten ein niedrigeres Risiko für KHK, Apoplex, Herzinsuffizienz, Diabetes und Nierenerkrankungen.

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte

 AOK   Arzneimittel   Bayern   Demenz   Depression   Diabetes   EBM   Hausärzteverband   Honorar   HzV   Impfung   Infektion   KBV   Krebs   KV   Migräne   Rauchen   Regress   Schlaganfall   Sport