Samstag, 25. Oktober 2014

News

05.07.2006
Von: mic
Artikel Nummer: 9057
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Medikamente zuzahlungsfrei

Ab dem 1. Juli bekommen Patienten viele Medikamente ohne Zuzahlung. Um welche es sich handelt, wissen Ärzte und Apotheker – die Liste ist zudem im Internet veröffentlicht.


Bisher mussten Patienten bei jedem Medikament fünf bis zehn Euro zuzahlen. Erfreuliche Veränderung: Bei einigen Mitteln entfällt dies seit Juli. Alle verschreibungspflichtigen Arzneien gehören zu einer von insgesamt 350 Gruppen. In 79 dieser Gruppen gibt es nun besonders günstige Medikamente, die von den Zuzahlungen befreit sind. Ein Beispiel: Betablocker, die zur Behandlung von Bluthochdruck eingesetzt werden.

Wer davon profitieren möchte, kann entweder bei seinem behandelnden Arzt nach den entsprechenden Mitteln fragen – oder sich nur den Wirkstoff verschreiben lassen, die Auswahl erfolgt dann in der Apotheke. Oder aber man informiert sich gleich im Internet und schaut, ob das eigene Medikament dabei ist – die Liste finden Sie auch online.

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte