Mittwoch, 17. Dezember 2014

News

24.01.2002
Von: RT
Artikel Nummer: 4680
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Mehr Sex mit Atemhilfe

Die nicht invasive Maskenbeatmung scheint zu Höchstleistungen anzuspornen.


Deutsche Ärzte verglichen die sexuellen Gewohnheiten von 208 im Schnitt 63-jährigen Maskenpatienten mit denen von 1500 gesunden Probanden im gleichen Alter. Mit 34 % war der Anteil der sexuell Aktiven zwar geringer als in der Kontrollgruppe (84 %). Doch schien die Maskenbeatmung keinen Einfluss auf die Libido dieses aktiven Drittels zu haben. Im Gegenteil, mit 5,4 gegenüber 3,8 Geschlechtsverkehr-Episoden pro Monat waren die ateminsuffizienten Patienten aktiver als ihre gesunden Altersgenossen. Auch blieb die Freude am Sex ungetrübt, denn die meisten Patienten nahmen während des Aktes ihre Atemmaske ab.

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte