Mittwoch, 20. August 2014

News

10.02.2000
Artikel Nummer: 5483
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Warum geht die Figur aus dem Leim?

Frage von Dr. Mohinder K. Jain,
Allgemeinarzt,
Goslar:

Wegen Schwindel und depressiver Verstimmung behandle ich einen 55-jährigen Patienten mit 150xa0mg Sulpirid. Innerhalb von zwei Wochen besserten sich die Beschwerden. In einem Zeitraum von zehn Wochen hat er fast vier Kilogramm Gewicht zugenommen, ohne bemerkenswerte Appetitsteigerung. Wie ist dies zu erklären und was kann man dagegen unternehmen?


Antwort von Privatdozent Dr. Georg Adler,
Zentralinstitut für Seelische Gesundheit,
Mannheim:

In der hausärztlichen Praxis hat sich der selektive Dopamin-Antagonist Sulpirid als probates Mittel zur Behandlung von Schwindel und leicht- bis mittelgradigen depressiven Verstimmungen erwiesen. Bei dem oben geschilderten Patienten sind drei Faktoren involviert, die das Körpergewicht beeinflussen können: Schwindel, Depression und Sulpirid. Am unwahrscheinlichsten erscheint Sulpirid als Ursache der Gewichtszunahme. In der Fachinformation ist zwar Appetitsteigerung mit Gewichtszunahme als mögliche Nebenwirkung beschrieben. Eine solche medikamentös bedingte Gewichtszunahme erscheint aber unter Berücksichtigung der in diesem Fall angewandten niedrigen Dosierung recht unwahrscheinlich. Dazu kommt, dass diese mögliche Nebenwirkung ohnehin nur selten auftritt.

Wahrscheinlicher ist hingegen, daß bei dem Patienten Übelkeit infolge des Schwindels oder aber Inappetenz als Begleitsymptom der Depression zunächst zu einer krankheitsbedingten Gewichtsabnahme geführt haben, die nunmehr - nach erfolgreicher Behandlung - kompensiert und überkompensiert wird: Das Essen schmeckt wieder. Eine eingehende diätetische Beratung, unter besonderer Berücksichtigung der mit der Nahrung aufgenommenen Fette, erscheint auf jeden Fall angebracht.

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte