Sonntag, 26. Oktober 2014

Fokus Medizin

Pneumologie-Special

Neues vom Pneumo-Update im Dezember 2011

20.01.2012
Von: MT, Foto: thinkstock
Artikel Nummer: 18608
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

Pneumologie-Special

Beim Pneumo-Update 2011 in Wiesbaden wurden neue Daten aus der Pneumologie vorgestellt. Diese und weitere Themen rund um die Lunge im Special.


Maßgeschneiderte Therapie beim Bronchialkarzinom

Die Therapie bei Bronchialkarzinom hängt von vielen Faktoren ab. Daher wird in den neuen Leitlinie auch die individualisierte Therapie betont.

COPD-Therapie nach Risiko ausrichten

Der GOLD-Report stellt neuerdings das Risiko für Exazerbationen bei COPD in den Vordergrund. Die Klassifikation ist nun mehrdimensional.

Elektrische Zigarette für den Nikotingenuss ohne Gefahr?

Sauberes Rauchen ohne Schädigung der Lunge, das verspricht die Werung für elektrische Zigaretten. Welche Argumente gibt es dafür und dagegen?

Röntgenaufnahmer der LungeAsthmatiker über die Therapie besser informieren
In der Asthma-Therapie hat sich einiges getan, so Prof. Dr. Buhl. Um die Compliance zu stärken, plädiert er dafür, dies Patienten auch zu vermittlen.

Beim Rauchen sind Eltern noch Vorbild

Eltern haben oft den Eindruck, ihr Vorbild habe keinerlei Einfluss auf das Verhalten der Sprösslinge. Zumindest beim Thema Rauchen ist dieser Eindruck sicher falsch.

 

Tuberkulose: Kultur bekommt Konkurrenz

In der Tuberkulosediagnostik hat sich einiges getan. Extrapulmonale Manifestationen lassen sich mit einem neuen Test aufspüren.

Bei Schlafapnoe runter mit dem Speck!

Abnehmen ist immer ein guter Rat für Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe. Dies bestätigt eine aktuelle Studie.

Lungenembolie heilt auch ambulant

Eine nicht lebensbedrohliche Lungenembolie kann in den meisten Fällen ambulant behandelt werden.

Tuberkulose-Risiko bei inhalativer Kortikoidtherapie

Die Beipackzettel inhalativer Kortikoide warnen vor einer erhöhten Tuberkuloseinzidenz. Besteht für die Patienten wirklich eine Gefahr?

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema

 

Stichworte