Freitag, 31. Oktober 2014

Honorar und Abrechnung

GOÄ: Rechnen kann sich lohnen!

GOÄ: Rechnen kann sich lohnen!

11.06.2011
Von: Anouschka Wasner
Artikel Nummer: 17668
  • Es können nur eingeloggte Benutzer Kommentare verfassen
  • Empfehlen Sie diesen Artikel per E-Mail weiter
  • Artikel drucken

GOÄ-Nrn. 1 und 5 neben Sonderleistung

Wenn man zwischen zwei GOÄ-Zifferkombinationen wählen kann, wa­r­um dann nicht die günstigere wählen?


Ein Privatpatient erscheint innerhalb weniger Tage zum zweiten Mal wegen derselben Diagnose in Ihrer Praxis. Er wird beraten und Sie führen eine symptombezogene Untersuchung durch. Dann erhält er eine intravenöse Infusion, die 40 Minuten dauert. Was rechnen Sie ab?

 

Infrage kommen die Ziffern 1, 5 und 272 der GOÄ, wie Sabine Rößner vom Honorarmanagement der PVS Niedersachsen auf dem 27. Seminarkongress der Norddeutschen Hausärzte in Lüneburg erläuterte. Das Problem: Die Positionen 1 und 5 sind nach den Allgemeinen Bestimmungen der GOÄ neben Leistungen der Abschnitte C bis O im Behandlungsfall nur einmal berechnungsfähig.

 

Sie müssen sich also entscheiden: Entweder Sie rechnen bei beiden Besuchen 1 und 5 ab (also pro Ziffer 10,72 Euro bei 2,3-fachem Satz) oder Sie wählen beim ersten Besuch die Kombination 1 und 5 sowie die Ziffer 272 (24,13 Euro bei 2,3-fa­chem Satz plus Auslagen) – setzen dann aber bei folgenden Besuchen ausschließlich die 272 an. Die Rechnung ist einfach, hier lohnt sich eher die zweite Variante.

 

Aber es kann auch andersherum sein: Kommt ein Patient innerhalb eines Behandlungsfalls regelmäßig zur Wundversorgung, geht es um die Ziffern 1 (10,72 Euro), 5 (10,72 Euro), 2006 (8,45 Euro) und 200 (6,03 Euro). Auch hier sind wie im ersten Fall beide Abrechnungsvarianten korrekt. Doch schon ab dem dritten Besuch – bei Wundversorgung nicht unwahrscheinlich – bietet sich hier eher die erste Abrechnungsvariante mit den Positionen 1 und 5 an.

 

Tipp: Stets die optimale Lösung zu finden, ist viel verlangt. Fordern Sie aber die abrechnende MFA dazu auf, ein Auge auf die günstigere Ziffernwahl zu haben.

 

Artikel kommentieren

 

Um einen Artikel zu kommentieren müssen Sie sich einloggen. Falls Sie noch kein Login haben können Sie hier einen Zugang erstellen.

 
Geben Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.

 

Mehr zum Thema