Vitamin-B12-Mangel: Aktuelle Aspekte der Diagnostik und Therapie

Prof. Dr. med.  Karlheinz  Reiners

© bit24 – stock.adobe.com

Diese CME-zertifizierte Fortbildung beschreibt Pathogenese, Diagnostik und Therapie des Vitamin-B12-Mangels.

Etwa 4 Prozent der Allgemeinbevölkerung sind von einem Mangel an Vitamin B12 betroffen. Bei Senior*innen über 65 Jahre weist jeder vierte in Deutschland einen subklinischen Mangel auf. In der Gruppe der 85- bis 93-jährigen ist es mehr als ein Drittel. Zu den Risikofaktoren für die Entwicklung eines Vitamin-B12-Mangels zählen neben einer zu geringen Zufuhr mit der Nahrung vor allem Resorptionsstörungen, etwa bedingt durch Krankheiten oder die Einnahme bestimmter Medikamente wie Metformin und Säureblocker. Da Vitamin B12 vor allem in tierischen Produkten enthalten ist, gehören Patient*innen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, zu den Risikogruppen. Bei einer veganen Ernährung muss das Vitamin substituiert werden, um Mangelerscheinungen vorzubeugen.

Eine anhaltende Unterversorgung mit Vitamin B12 kann neben unspezifischen Symptomen wie Abgeschlagenheit und Müdigkeit auch zu neurologischen und psychiatrischen Störungen führen, die ohne die charakteristischen Blutbildveränderungen einer hyperchromen Anämie auftreten oder diesen um Monate bis Jahre vorausgehen können. Um irreversible Folgeschäden zu verhindern, muss rechtzeitig eine effektive Therapie eingeleitet werden, die hochdosiert oral oder parenteral erfolgen kann.

Prof. Dr. Karlheinz Reiners ist Facharzt für Neurologie und betreut konsiliarisch die neuromuskuläre Spezial-Ambulanz am Hermann-Josef-Krankenhaus in Erkelenz. In dieser Fortbildung beschreibt er Risikogruppen, Pathogenese, Diagnostik und Therapie des Vitamin-B12-Mangels. Dabei geht er auch darauf ein, worauf es bei der Ernährung und der Nahrungszubereitung ankommt. Die Fortbildung vermittelt essenzielles Wissen für den Praxisalltag rund um diesen verbreiteten und folgenschweren Vitamin-Mangel.

Fach- und Interessengebiete:
2 CME-Punkte
Leitung: Prof. Dr. med.  Karlheinz  Reiners
Mit freundlicher Unterstützung von Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Zertifiziert in: Deutschland
Zertifiziert nach Landesärztekammer Hessen
Zertifiziert bis: 18.05.2023
Teilnahme kostenlos
Veranstalter: MedTriX GmbH
Veranstaltungsnummer: 2760602022143430000
Bearbeitungszeit: 45 Minuten

Gemäß den Transparenzvorgaben der Bundesärztekammer und der Landesärztekammer Hessen informieren wir die Teilnehmer über unsere Partner und Sponsoren und legen deren finanzielle Unterstützung offen.

Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessenskonflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen. Folgende Firmen treten als Sponsoren auf: Wörwag Pharma GmbH & Co. KG mit 2.500€. Die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf 2.500€. Diese Fortbildung wird für die Laufzeit von 12 Monaten unterstützt.

Referent und Moderator erklären, dass sie in den letzten drei Jahren von folgenden Firmen und Organisationen finanzielle Unterstützung erhalten haben, die sich auf Vorträge, die Teilnahme an Advisory Boards, allgemeine Beratung, ungebundene Forschungsunterstützung oder sonstige medizinisch-wissenschaftliche Leistungen bezieht:

Prof. Dr. med. Karlheinz Reiners
Hormosan GmbH
Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH/MedTriX GmbH
Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

Dr. med. Martin Fedder
Biogen GmbH
CME-Verlag – Fachverlag für medizinische Fortbildung GmbH
Esanum GmbH
face-to-face GmbH
Lyve GmbH
Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH/MedTriX GmbH
Neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Mylan Germany GmbH

Transparenzinformationen »

Teilnahme

Über „Zur CME“ gelangen Sie zur CME-Online-Fortbildung. Dabei kann es sich um eine Video-Fortbildung, einen Audio-Inhalt oder eine textbasierte Fortbildung handeln. Die Teilnahme an CME-Fortbildungen setzt einen Login voraus. Wenn Sie Ihre EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) in Ihrem Nutzerprofil hinterlegt haben, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt. Andernfalls haben Sie, nach dem Sie den Test bestanden haben, die Möglichkeit Ihre Teilnahmebescheinigung als PDF-Datei herunterzuladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, ihre Daten ergänzen und das Dokument selbst an die zuständige Ärztekammer senden.

Fachliche Rückfragen: fortbildung@medical-tribune.de

Technischer Support: online@medical-tribune.de