Dermatologie

Lyme-Borreliose: Frühe Therapie verhindert schwere Verläufe und Spätmanifestationen

Hautveränderungen, neurologische Störungen, Arthritis oder Karditis – das können die Folgen einer Infektion mit Borrelien sein. Etwa ein Prozent der...

Dermatologie , Infektiologie

Dermatitis durch Tattoo: Vor allem bei roten Farben drohen allergische Reaktionen

„Sichere“ Tattoos gibt es nicht. Neben Wundheilungsstörungen drohen vor allem Allergien und Unverträglichkeits­reaktionen durch die verwendeten...

Allergologie , Dermatologie

Tinea capitis mit systemischer plus adjuvanter lokaler Therapie behandeln

Von der leichten Schuppung bis zur massiven eitrigen Sekretion: Die Tinea capitis zeigt die verschiedensten Gesichter. Eine neue Leitlinie fasst...

Dermatologie

Schwere bullöse Dermatosen müssen ins Verbranntenzentrum

Schwere blasenbildende Hautreaktionen sind akut lebensbedrohlich. Nur ein rasches, am besten interdisziplinäres Vorgehen kann die Gefahr mindern.

Dermatologie

Aktinisches Retikuloid erscheint wie ein kutanes Lymphom, ist aber gutartig

Das aktinische Retikuloid weist große Ähnlichkeit mit dem kutanen T-Zell-Lymphom auf. Doch die Prognose ersterer Erkrankung ist ungleich besser.

Onkologie • Hämatologie , Dermatologie

Sonnencreme: Wirkstoffe wandern in die Blutbahn

Wendet man Sonnenschutzmittel nach Herstellerempfehlung an, lassen sich die Wirkstoffe schon nach einem Tag zuhauf im Blut nachweisen. Ob das ein...

Dermatologie

Autoimmunkrankheiten der Haut mit Antikörpern bekämpfen

Bislang ließ sich der Pemphigus vulgaris nur mit systemischen Kortikosteroiden kontrollieren. Neuerdings ist bei mittelschweren bis schweren Formen...

Dermatologie