Bremsen für schnellende Finger

Autor: SK

Zuerst hakt der Finger und will sich nicht beugen, dann ruckt er plötzlich und oft unter Schmerzen doch in die Flexion. Ein schnellender Daumen oder Finger kann dem Betroffenen sehr lästig werden. WIe bringt man ihn am besten zur Räson?

Beim schnellenden Daumen bzw. Finger – auch stenosierende Tendovaginitis genannt – kommt es zur Verdickung der Beugesehne meist des ersten oder zweiten Fingers. In der Regel ist der Bereich palmar der Metakarpalköpfchen betroffen. Da die Sehne bei Bewegung durch Ringbänder an den Fingergliedern gleitet, bleibt die verdickte Stelle vor dem Band hängen. Die Kraft der Beuger kann das Hindernis zwar meist überwinden, und der Finger schnellt in die Beugung – aber das tut weh. Oft bleibt das Gelenk auch in Beugestellung hängen, da die Extensoren weniger Kraft entwickeln.

Kortison subkutan reicht oft schon

Die Ätiologie der Erkrankung ist nicht bekannt, wahrscheinlich sind auch häufig wiederholte,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.