Chronische Schmerzpatienten weg von Opioiden bringen

Autor: Dr. Elke Ruchalla

Häufig braucht es mehrere Anläufe, um von den Opioiden wegzukommen. Häufig braucht es mehrere Anläufe, um von den Opioiden wegzukommen. © fotolia/Kimberly Boyles

Opioide sind bei chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen keine Dauer­lösung. Doch das Absetzen ist gar nicht so einfach. Schmerzexperten geben ein paar Tipps.

Wer bei Patienten mit persistierenden „benignen“ Schmerzen die längerfristige Opiattherapie beenden will, findet dazu kaum gesicherte Empfehlungen, kritisieren die Psychologin Professor Dr. Harbinder Sandhu von der Warwick Medical School und ihre Kollegen. Zwar läuft am Institut der Autorin derzeit eine randomisierte Studie, die die offenen Fragen möglicherweise beantworten kann. Ergebnisse sind allerdings frühestens 2020 zu erwarten. Bis dahin geben die Experten auf Basis der wenigen verfügbaren Daten folgende Tipps:

  • Patienten mit bekanntem früherem oder aktuellem Abhängigkeitsproblem oder psychia­trischen Erkrankungen laufen besondere Gefahr, eine Opioidabhängigkeit zu entwickeln....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.