Beiträge aus Medizin und Forschung

Herzrhythmusstörungen durch die „Pille“

Bestimmte orale Kontrazeptiva prädisponieren möglicherweise für eine medikamenteninduzierte Verlängerung der frequenzkorrigierten QT-Zeit. Zu diesem...

mehr
Kardiologie

MRT zuverlässiger als Ultraschall bei Karotis-Untersuchung

Um das Risiko kardiovaskulärer Erkrankungen wie Schlaganfall abzuschätzen, wird die Wanddicke der Halsschlagadern gemessen. Eine prospektive Studie...

mehr
Kardiologie

Reizdarmsyndrom: „Es gibt keine Therapie, die allen hilft“

Das Reizdarmsyndrom hat viele Gesichter und wird daher häufig verkannt. Erst der Ausschluss anderer Erkrankungen führt zur Diagnose. Die Behandlung...

mehr
Gastroenterologie

Aktuelle Leitlinie zum Vorgehen bei Hochbetagten mit oder ohne Harnwegsinfekt

Brennen beim Wasserlassen gilt auch im Alter als wichtiger Hinweis auf einen Harnwegsinfekt. Allerdings unterscheidet sich das Vorgehen bei...

mehr

Nachteile von ASS überwiegen bei herzgesunden Senioren offenbar

In dem Glauben, Herzleiden vorzubeugen, schlucken Millionen älterer Menschen weltweit ohne harte medizinische Indikation ASS. Wer länger fit und...

mehr
Kardiologie

Bypass-Stenose: Preisgünstigere Metall-Stents so gut wie beschichtete Pendants

Beim Herzkatheter muss man sich entscheiden: medikamentenbeschichteter Stent oder nicht. In den Koronarien liefert ersterer bessere Ergebnisse. Beim...

mehr
Kardiologie

Adventitiazysten beklemmen die Arteria poplitea

Sie haben einen Patienten mit Claudicatio inter­mittens der Wade vor sich, können eine Arteriosklerose aber ausschließen? Dann sollten Sie nach...

mehr