Beiträge aus Medizin und Forschung

Autismus: 40 Jahre das Haus nicht verlassen

Frühförderung gilt bei autistischen Kindern heute als selbstverständlich. Sie kann die Prognose der Betroffenen deutlich verbessern. Was passiert,...

mehr
Psychiatrie , Neurologie

Neophyten: Ambrosia-Gefahr wird unterschätzt

Mit den Neophyten – also ursprünglich nicht in einem Gebiet heimischen Pflanzen – kommen die Pollen. Und mehr Pollen bedeuten mehr Sensibilisierungen...

mehr
Allergologie

Nierenversagen: Patienten nennen oft nicht alle Medikamente

Erhöhen sich plötzlich die Retentionswerte und/oder nimmt die Urinausscheidung eines Patienten stark ab, sollte man kürzlich verschriebene Pillen auf...

mehr

Hyperkalzämie: Welche Kalziumwerte sind kritisch?

Meist steckt eine Krankheit hinter der Hyperkalz­ämie, deren Symptome von Appetitlosigkeit bis zum Koma reichen können. Während leicht erhöhte Werte...

mehr

Foramen ovale: Leitlinie fordert Verschluss nach kryptogenem Schlaganfall

Fast jeder Vierte lebt mit einem offenen Foramen ovale. In der Regel kein Problem, bis es zu einem Schlaganfall kommt. In Sachen Rezidivprophylaxe...

mehr
Neurologie

Metamizol sicher verordnen

Metamizol ist ein bewährtes Mittel gegen Arthrose- und Rückenschmerzen, aber nur als zweite Wahl. Daher gilt es, Kontraindikationen für die erste...

mehr

Schlaganfall: Blutdruck-Schwankungen geben Prognose und Therapie vor

Es sind nicht nur die absoluten Blutdruckwerte, die Sie nach einem ischämischen Infarkt oder einer Hirnblutung im Blick haben sollten. Auch starke...

mehr
Kardiologie , Neurologie