Beiträge aus Medizin und Forschung

Erst mal Magnesium

Nächtliche Wadenkrämpfe gehören zu den häufigsten Gesundheitsstörungen vor allem älterer Menschen. Sie können die Lebensqualität empfindlich...

mehr
Fortbildung, Medizin und Markt

Frauenhirne mögen‘s heiß: Kognitive Leistung nimmt mit der Temperatur zu

Frauenhirne sind bei höheren Temperaturen produktiver, Männer denken in kühlerer Umgebung besser. Nur blöd, wenn beide Geschlechter im selben Büro...

mehr
Neurologie

Testosteron: Für die Gabe reichen Mangelsymptome nicht aus

Testosteron müsste bei Männern wahrscheinlich öfter abgesetzt als angesetzt werden, meint eine Endokrinologin. Die Expertin erklärt, wie Sie bei...

mehr

Vom 13. bis zum 16. Juni 2019 fand in Amsterdam der 24. EHA Kongress statt. Erfahren Sie die Neuigkeiten unmittelbar nach dem EHA: Führende Experten...

mehr
Medizin und Markt Onkologie • Hämatologie Kongress 2019

Der Darm als Bindeglied zwischen Depression und hepatischen Erkrankungen

Schon Hippokrates hat die „schwarze Galle“ aus der Leber mit den typischen Symptomen einer Depression in Verbindung gebracht. Mediziner haben nun...

mehr

Bronchiektasie erweitert die Kosten

Krankhafte Ausbuchtungen der Bronchien gelten in Deutschland als unterdiagnostiziert. Dennoch ist die finanzielle Belastung, die sie verursachen,...

mehr
Pneumologie

Nierenversagen: Für Zirrhotiker gibt es keinen Kreatinin-Grenzwert

Mangels Muskelmasse können Zirrhose-Patienten schon bei niedrigem Kreatinin ins Nierenversagen rutschen. Deshalb sollte ein Anstieg des Kreatinins...

mehr
Gastroenterologie