Beiträge aus Medizin und Forschung

Luftverschmutzung soll das Risiko für Psychosen bei Jugendlichen erhöhen

Das urbane Leben könnte dem Hirn schaden: Menschen, die in der Stadt aufwachsen, entwickeln im späteren Leben fast doppelt so häufig eine...

mehr
Psychiatrie

Tinnitus: Kognitive Verhaltenstherapie lindert Schweregrad und psychische Folgen

Neurostimulation, veränderte Musik, Medikamente: Gegen quälende Ohrgeräusche gibt es die verschiedensten Therapien. Eine europäische Leitlinie...

mehr

Leistungssport: Stressfrakturen werden oft erst spät erkannt

Leistenschmerzen – da denkt man zunächst an Hernien, Hüftarthrose, Muskel- oder Sehnenverletzungen. Bei Leistungssportlern können die Beschwerden...

mehr

Autoimmunkrankheiten der Haut mit Antikörpern bekämpfen

Bislang ließ sich der Pemphigus vulgaris nur mit systemischen Kortikosteroiden kontrollieren. Neuerdings ist bei mittelschweren bis schweren Formen...

mehr
Dermatologie

Bundesligaclubs schützen Männerherzen

Den Präventionsmuffel Mann holt man am besten dort ab, wo er sich am liebsten aufhält: im Fußballstadion seines Lieblingsvereins.

mehr
Kardiologie

Nur dysfunktionale Fettzellen machen den Menschen krank

Fett ist nicht gleich Fett: Die unterschiedliche endokrine Aktivität der Adipozyten und das Ausmaß der Fettgewebsfibrose machen den Unterschied...

mehr
Diabetologie

Remission oder Hoffnung auf Heilung? Erhebliche Therapieverbesserungen durch Lebensstilintervention

Heilen lässt sich Diabetes mellitus Typ-2 noch nicht, aber es gibt Hinweise auf mögliche deutliche Verbesserungen in der Therapie.

mehr
Diabetologie