Beiträge aus Medizin und Forschung

Ein Haustier hält nicht jung

Tierbesitzer leben vermeintlich gesünder. Kollegen, die dieser weit verbreiteten Ansicht nun nachgingen, kamen aber zu einem ernüchternden Ergebnis.

mehr

Wolle Rose angucken? Schon der reine Anblick fördert bei jungen Frauen das Wohlbefinden

Die meisten Menschen assoziieren Rosen vermutlich mit Liebe. Dass rote Vertreter darüber hinaus auch bedeutsame physiologische und psychologische...

mehr

Keine Panik vor Listerien schüren

Immer wieder gibt es Verzehrwarnungen und Rückruf­aktionen wegen Listerien in Lebensmitteln. Doch nur selten besteht Grund zur Beunruhigung.

mehr

Welche Maßnahmen die degenerative und prolapsbedingte zervikale Radikulopathie lindern

Wenn die Halswirbelsäule verschleißt, werden häufig die Nervenwurzeln in Mitleidenschaft gezogen. Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie widmet nun...

mehr
Neurologie

Entzündete Knoten: Bei rezidivierenden Abszessen frühzeitig über das Messer hinausdenken

Eine 59-jährige Frau war die zweite Hälfte ihres bisherigen Lebens geplagt von häufig rezidivierende Abs­zessen, die sie immer wieder zum Chirurgen...

mehr

Strategien zur Mikrobiom-Optimierung bei entzündlichen Darmerkrankungen

Was aus einer Mikroben-Schieflage resultieren kann, sieht man am Beispiel Morbus Crohn. Verfahren zur Modulation der Darmflora haben zunehmend an...

mehr

Sargnagel für den Stent bei stabiler Angina Pectoris

Eine perkutane koronare Intervention bei stabiler Angina pectoris zielt darauf ab, Symptome zu kontrollieren, wenn Medikamente nicht ausreichen. Doch...

mehr
Kardiologie