Beiträge aus Medizin und Forschung

Wer wenig Alkohol trinkt, entwickelt seltener eine rheumatoide Arthritis

Das Risiko für eine rheumatoide Arthritis ist bei Personen, die regelmäßig Alkohol trinken, geringer als bei Abstinenten. Mehr als zwölf Drinks pro...

mehr
Rheumatologie

Rheuma an kutanen Manifestationen erkennen und unterscheiden

Rote Wange, Hämatom am Oberschenkel, trockene Hand? Bei diesen Patienten sollten Sie genauer hinschauen. Dann sehen Sie womöglich einen Lupus pernio,...

mehr
Rheumatologie , Dermatologie , Pneumologie

Presbydysphagie: Mit Restitution, Kompensation und Adaptation gegen die Schluckstörung

Altersbedingte anatomische und neurophysiologische Veränderungen können zu Schluckstörungen führen. Die Therapie der Presbydysphagie umfasst...

mehr
Gastroenterologie

Obstipation richtig behandeln

Viele Patienten leiden zwar unter Verstopfung, kommen jedoch aus anderen Gründen in die Praxis. Darmbeschwerden schildern sie höchstens in einem...

mehr
Gastroenterologie

Ketoazidosen durch SGLT2-Hemmer bis sechs Wochen nach Operation möglich

Das Tückische der euglykämischen Ketoazidose steckt schon im Namen – der BZ bleibt normal. Im perioperativen Setting fehlten bislang Charakteristika...

mehr
Diabetologie

Mit chronischem Stress richtig umgehen

Chronischer Stress kann schwere, mitunter tödliche Folgen haben: vom Burnout über Depressionen bis hin zu Diabetes und Herzinfarkt. Es gibt...

mehr
Psychiatrie

Haferflocken erhöhen Risiko für Typ-1-Diabetes

Kinder mit genetischer Prädisposition entwickeln öfter eine Insel-Autoimmunität, wenn sie Getreide, Gluten oder Ballaststoffe zu sich nehmen.

mehr
Pädiatrie , Diabetologie