Beiträge aus Medizin und Forschung

Hirninfarkte treffen zunehmend 35- bis 54-Jährige

Die Mortalität nach Schlaganfall geht nahezu überall zurück. Was erfreulich ist. Nachdenklich aber stimmt ein Trend aus England: Bei Erwachsenen...

mehr
Neurologie

Das diabetische Makulaödem zunächst nur beobachten

Eine der häufigsten Ursachen für Erblindung ist die diabetische Retinopathie. Trotzdem muss man nicht jeden Patienten auf Teufel komm raus behandeln. ...

mehr
Diabetologie

So lässt sich die Telemedizin in der Diabetes-Schwerpunktpraxis umsetzen

Die Fernbehandlung von Diabetespatienten als ergänzendes Angebot ist in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis grundsätzlich möglich, einfach...

mehr
Diabetologie

Für Schlafapnoiker sind Narkosemittel besonders gefährlich

Menschen mit obstruktiver Schlafapnoe müssen mit vermehrten kardiovaskulären Problemen rechnen. Während einer OP gilt das umso mehr.

mehr
Pneumologie

Bei Tumorpatienten ist das Embolierisiko mitunter mehr als zwanzigfach erhöht

Tumorpatienten sind besonders gefährdet für Lungenembolien und Thrombosen. Dennoch sollten nicht alle prophylaktisch einen Gerinnungshemmer erhalten....

mehr
Pneumologie

Diuretika absetzen trotz Herzschwäche möglich

Erfreuliche Nachricht für Patienten mit kompensierter Insuffizienz: Offenbar können sie ihr Diuretikum problemlos absetzen.

mehr
Kardiologie

Atemwegserkrankungen und ihre vielschichtigen Facetten

Husten ist ein lebenswichtiger Reflex – und kann auch Hinweis auf eine akute oder chronische Erkrankung der Atemwege sein. Die Ursachen zu...

mehr
Medizin und Markt Pneumologie