Beiträge aus Medizin und Forschung

Unkalkulierbares Tuberkuloserisiko durch neuere Biologika

Das Risiko der Reaktivierung einer Tuberkulose macht bei TNF-α-Inhibitoren entsprechende Maßnahmen erforderlich. Aber auch bei Antikörpern gegen...

mehr
Pneumologie

Psychotherapie gegen chronische Schmerzen

Die Psychotherapie ist ein wichtiger Baustein in der Behandlung chronischer Schmerzen. Neben der kognitiven Verhaltenstherapie erzielt die neuere...

mehr
Psychiatrie , Neurologie

Ein unausgeglichener Elektrolythaushalt kann zu funktionellen Herzrhythmusstörungen (HRS) führen. Dagegen führt eine therapiebegleitende...

mehr
Medizin und Markt

Endogene Hyperinsulinämie: Vielgestaltige Symptomatik verzögert Diagnose

Bei neurologischen Symptomen sollte differenzialdia­gnostisch stets auch an die endogene Hyperinsulinämie gedacht werden. Der Krankheitsnachweis...

mehr
Neurologie , Diabetologie

Cholestase: Geringes Risiko für Totgeburten

Für das ungeborene Kind ist eine Schwangerschafts­cholestase in der Regel ungefährlich. Kritisch wird es erst ab außerordentlich hohen...

mehr

Hinter der Hypersalivation steckt oft eine Schluckstörung

Die Hypersalivation treibt viele Patienten in die soziale Isolation. Und nicht nur das: Es drohen auch lebensgefährliche Aspirationen. Zur Therapie...

mehr
Gastroenterologie

Sport statt Sofa nach Gehirnerschütterung

„Rest is best“ hieß es bisher bei Gehirnerschütterung. Aber neue Studienergebnisse weisen darauf hin, dass die verordnete Ruhe wohl doch nicht die...

mehr
Neurologie