Beiträge aus Medizin und Forschung

Nach Gehirnerschütterung die Menstruation beachten

Eine Gehirnerschütterung bringt bei jungen Frauen die Menstruation aus der Spur. Ursache ist wohl eine gestörte Hypothalamus-Hypophysen-Ovarial-Achse....

mehr

Adjuvantes Pertuzumab Option bei hohem Rezidiv-Risiko

Die Daten der APHINITY-Studie zur adjuvanten doppelten Antikörperblockade mit Pertuzumab/Trastuzumab beim HER2-positiven Mammakarzinom waren mit...

mehr
Onkologie • Hämatologie

Tief durchatmen bei der Krebs-Früherkennung

Ein neuer Atemtest könnte die Früherkennung von Lungenkarzinomen in Zukunft erheblich verbessern.

mehr
Pneumologie , Onkologie • Hämatologie

Neuer Standard beim hormonnaiven metastasierten Prostatakarzinom in Sicht

Die Kombination aus Androgendeprivationstherapie (ADT) plus Abirateron könnte bei Patienten mit neu diagnostiziertem metastasiertem und noch...

mehr
Onkologie • Hämatologie

Jeder Dritte mit aquagener Keratodermie hat einen Defekt im Mukoviszidose-Gen

Eine merkwürdige Hauterkrankung quält eine 25-jährige Patientin: Kaum hält sie die Hand ins Wasser, erscheinen ödematöse weiße Papeln auf der...

mehr

Wie geht‘s nach der Hirnblutung unter Antikoagulation weiter?

Wenn Patienten mit Vorhofflimmern eine intrakranielle Blutung erlitten haben, stellt sich die Frage nach der weiteren Antikoagulation. Ein...

mehr
Kardiologie , Neurologie

Mit den direkten oralen Antikoagulanzien (DOAK) hat die Vielfalt an Gerinnungshemmern zugenommen. Aber auch die Vitamin-K-Antagonisten haben nach wie...

mehr
Medizin und Markt, Fortbildung