Archiv Medizin und Forschung

Antipsychotika intravenös, i.m. oder oral geben?

Von Stimmen in den Wahnsinn getrieben: Der schizophrene Patient hat Angst, ist hochgradig erregt, erlebt jede sich ihm nähernde Person als bedrohlich....

mehr

Keine Angst vor Zahnersatz!

Prothesen für Zahnlücken lassen sich heute so gestalten, dass sie nicht mehr als ständiger Fremdkörper empfunden werden. Welche Möglichkeiten gibt es?

mehr

Reflux plagt jeden Dritten

Fast jeder Dritte leidet unter (meist milden) Refluxsymptomen, so das Ergebnis einer norwegischen Studie an über 65.000 Menschen.

mehr

Wann dürfen Sie die Nachsorge lockern?

Nach kurativer Behandlung von urologischen Tumoren spielt die adäquate Nachsorge eine entscheidende Rolle. Ziel ist nicht nur, Rezidive frühzeitig zu...

mehr

Ärzte – mal Autokraten, mal Dienstleister

Ostdeutsche Ärzte haben vorwiegend eine traditionalistische, idealistische Grundhaltung – hinsichtlich ihrer Arbeit als auch bezüglich der...

mehr

Keine Gefahr durch Methadon

Die Drogenersatztherapie mit Methadon hat sich als eine sehr sichere Behandlungsform bei Drogenabhängigen erwiesen.

mehr

Schmerzen müssen nicht sein – Verstopfung auch nicht

Menschen im Endstadium einer Tumorerkrankung kann das Leben erträglich gestaltet werden, wenn sie eine hochwirksame Schmerztherapie bekommen. Doch...

mehr