Archiv Medizin und Forschung

Zervikale spondylotische Myelopathie: Wann lohnt sich eine OP?

Aufgrund der alternden Bevölkerung nimmt die Zahl der Patienten mit degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen zu. Wann man Betroffene konservativ...

mehr
Neurologie

Urolithiasis: Rezidive mit spezifischer Nachsorge verhindern

Ein Harnstein kommt selten allein: Etwa jeder zweite Patient mit Urolithen muss mit einem Rezidiv rechnen. Durch eine zielgerichtete Metaphylaxe kann...

mehr
Urologie

Schlafstörungen bei Kindern: Wenn das Sandmännchen daneben wirft

Nicht-organische Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen sind oft entwicklungsbedingt und gehen vorüber. Andauernde Ein- und Durchschlafprobleme...

mehr
Pädiatrie , Psychiatrie

Subduralhämatom: Operieren oder nicht operieren?

Der Zustand der 81-Jährigen mit akutem Subduralhämatom verschlechtert sich rapide. Soll man bei der hochbetagten Dame noch zum Skalpell greifen? Und...

mehr
Neurologie , Chirurgie

Polypharmazie löste Lithiumintoxikation aus

Lithium gilt als probates Medikament bei bipolaren Störungen. Eine alte Dame erhielt das Antipsychotikum jedoch gegen ihre Depressionen. Fatalerweise...

mehr
Psychiatrie

CML: Jeder Zweite verbleibt in therapiefreier Remission

Für die ersten TKI-Absetzstudien mit Nilotinib liegen bereits die Drei-Jahres-Daten vor. Der CML-Experte Prof. Andreas Hochhaus diskutierte die Daten...

mehr
Medizin und Markt

Sex, Drogen und Alkohol können reversibles zerebrales Vasokonstriktionssyndrom auslösen

Rezidivierende Donnerschlag-Kopfschmerzen sollten den Verdacht auf ein reversibles zerebrales Vasokonstriktionssyndrom wecken. Vor allem wenn...

mehr
Neurologie