Archiv Medizin und Forschung

Frauenhirne ticken anders

Das weibliche Gehirn ist für räumliches Denken nicht geschaffen, jedenfalls nicht zwischen den Monatsblutungen. Wenn aber die Sexualhormone auf ihrem...

mehr

Der Lotse steuert Richtung Punktwertverfall

Der Hausärzteverband sucht nach Lösungen, damit seine Klientel die neuen Lotsenaufgaben nicht kostenlos erfüllen muss.

mehr

Störende Blutungen mit Hormonen stoppen

Blutungsstörungen führen viele Frauen im fertilen Alter, die nicht hormonell verhüten, in die Praxis. Sind organische Ursachen ausgeschlossen, lassen...

mehr

Welche Androgen-Substitution bringt die Libido auf Trab?

Ein Androgenmangel scheint sich negativ auf Sexualleben und Lebensqualität der Frau auszuwirken. Bei welchen typischen Symptomen sollten Sie an ein...

mehr

Gel-Implantat dichtet Blase ab

Für Patientinnen mit Stressinkontinenz gibt

 

es eine neue Option: die Implacement-Therapie mit ZuidexTM. Der Vorteil des Systems liegt in der...

mehr

Je größer das Lumen, desto stärker der Schmerz

Duktektasien sind die Hauptursache für Mastalgien. Die Intensität der Brustschmerzen wird dabei vor allem vom Durchmesser der erweiterten Milchgänge ...

mehr

Mit Flutamid wachsen die Haare wieder

Bei der hyperan-drogenämischen Alopezie der fertilen Frau ist von allen Antiandrogenen Flutamid das wirksamste. Doch cave! In hohen Dosen ist Flutamid...

mehr