Archiv Medizin und Forschung

Wirken Östrogene und Gestagene kanzerogen?

Frage von Dr. Gerhard Gräger, Hannover:
In letzter Zeit wurde über das Gestagen Medroxyprogesteronacetat (MPA) viel Negatives berichtet. Inwieweit ist...

mehr

Was darf der Ärztetag?

Der Streit um die künftige Weiterbildung zum "Facharzt für Innere und

 

Allgemeinmedizin" geht in die nächste Runde. BDI und DEGIM ringen mit...

mehr

Ösophagus-Varizen dicht halten

Wer bei Patienten mit Leberzirrhose und Ösophagusvarizen die erste Blutung verhindern will, entscheidet sich am besten für die Ligatur oder die...

mehr

Präeklampsie rechtzeitig Paroli bieten

Drei bis fünf Prozent aller Schwangeren sind in unseren Breiten von Präeklampsie bedroht. Langsam kommt man dahinter, was sich bei dieser plazentaren...

mehr

Bessere Prognose mit HPV-16-Antikörpern

Bei etwa 95 % der Zervixkarzinome lassen sich per PCR im Biopsat High-Risk-Viren, meist HPV-16, nachweisen. Eine besonders günstige Prognose haben...

mehr

Geringere Neurotoxizität mit Docetaxel

Für Patientinnen mit fortgeschrittenem Ovarialkarzinom kann die durch Zytostatika induzierte Neurotoxizität ein bedeutsames Problem sein. Bei gleicher...

mehr

Therapie kann meist ausgesetzt werden

Wenn eine Hyperprolaktinämie-Patientin schwanger wird, kann die Therapie mit einem Prolaktinantagonisten meist vorübergehend abgesetzt werden.

mehr