Archiv Medizin und Forschung

Riechverlust vernichtet Hirnsubstanz

Ein anhaltender Verlust des Riechvermögens kostet Hirnzellen. Das ermittelt eine deutsche Studie.

mehr

Präkoma als Hysterie verkannt

Die 16-Jährige mit ihrer Luftnot schien dem Hausarzt ein klarer Fall von Hyperventilationssyndrom. Mit dieser voreiligen Psycho-Schublade war der...

mehr

Fieser Trick der KV oder gut gemeint?

Verspätete RLV-Bescheide der KV – und die noch mit formalen Mängeln behaftet. Eine Riesenschlamperei der Körperschaft oder bloß ein Akt der...

mehr

Lockt Betablocker den grauen Star in Auge?

Wer Betablocker einnimmt oder ins Auge tropft, setzt sich möglicherweise einer erhöhten Kataraktgefahr aus. Auch ACE-Hemmer scheinen die Linsentrübung...

mehr

Weniger Schlaganfälle dank Herz-Bypass

Bei herzkranken Typ-2-Diabetikern kann sich eine frühzeitige Bypassoperation durchaus lohnen: Sie senkt die Rate von Herz­infarkten und...

mehr

Ins Auge tropfen, aber richtig

Die Anwendung von Augentropfen birgt manchmal ungeahnte Probleme. Zum Teil sind enorme Kräfte nötig, um einen Tropfen zu gewinnen.

mehr

Kaffeetrinken halbiert das Leberkrebs-Risiko

Wer etwas Gutes für seine Leber tun will, sollte Kaffee trinken – der hält sogar Krebserkrankungen fern.

mehr