Archiv Medizin und Forschung

Der monoklonale Antikörper verbessert die Wirksamkeit der Zweitlinientherapie

In der klinischen Praxis ist es schon lange gang und gäbe, bei Patientinnen mit HER2-positivem, metastasiertem Mammakarzinom Trastuzumab über den...

mehr

Vielversprechende Ergebnisse bei Patientinnen mit rezidiviertem Ovarialkarzinom

Beim Ovarialkarzinom hat sich eine weitere Kombination in der Rezidivtherapie bewährt. Das Besondere an dieser neuen Option: Es handelt sich um eine...

mehr

Anti-EGFR-Antikörper Cetuximab in der First-line verstärkt die Wirkung der Chemotherapie

Durch die zusätzliche Gabe von Cetuximab konnte zum ersten Mal seit rund 30 Jahren die Überlebenszeit von Patienten mit rezidiviertem oder...

mehr

Werden die Zulassungskriterien beachtet, überwiegt der Nutzen die Risiken

Mehr als 80 % der Tumorpatienten, die eine Chemotherapie erhalten, entwickeln eine Chemotherapie-induzierte Anämie (Hb-Spiegel < 12 g/dl). Diese lässt...

mehr

„Ratgeber Recht und Finanzen“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft neu aufgelegt

Der Band „Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft ist in aktualisierter Auflage erschienen.

mehr

Wissenschaftler finden große Vielfalt an Mikroorganismen

Auf den Händen von Frauen tummeln sich deutlich mehr unterschiedliche Bakterientypen als auf Männerhänden. Dies sei eine "große Überraschung", heißt...

mehr

Hausärzte können Quali-Zuschläge des neuen EBM niemals voll ergattern

Eine Umfrage unter Kollegen und auf Abrechnungsseminaren auf der Practica in Bad Orb bestätigt die schon in MT Nr. 43 geäußerte Befürchtung: Hausärzte...

mehr