Archiv Medizin und Forschung

Und: Mit RAD001 kommt Bewegung in die Therapie endokriner Pankreastumoren

Bei Patienten mit hochdifferenzierten neuroendokrinen Tumoren des Midguts und geringer hepatischer Tumorlast zeigt Octreotid LAR eine...

mehr

Eine Reihe von Faktoren erhöht das Risiko für eine Richter-Transformation mit einer schlechten Prognose

Zwischen 4 und 15 % aller chronischen lymphatischen Leukämien (CLL) gehen binnen zehn Jahren in ein aggressiveres Lymphom über. Am häufigsten...

mehr

Lokaltherapie wirkt oft deutlich lebensverlängernd

Mittels einer transarteriellen Chemoembolisation, kurz TACE, lassen sich Lebermetastasen bei Darmkrebspatienten effektiv behandeln. Das Verfahren...

mehr

Aktuelle Daten unterstreichen die Bedeutung der Radiotherapie als lokale Maßnahme

Die Kombination einer Radiotherapie mit einer endokrinen Behandlung reduziert die tumorbedingte Mortalität beim lokal fortgeschrittenen...

mehr

Kostenfreier Internetdienst hilft wieder Fuß zu fassen im normalen Leben

PaPaSu.de – Patienten-Partner-Suche, so heißt ein kostenfreier Internetdienst, der Krebspatienten zu empfehlen ist, wenn sie neue Freunde oder sogar...

mehr

Ausdauertraining mit sanftem Kraftraining kombinieren und Intensität langsam steigern

Es gibt genügend Argumente dafür, Sport zu treiben. Spätestens die Diagnose Darmkrebs sollte ein Grund sein, regelmäßig körperlich zu trainieren. Denn...

mehr

So werden künftig Therapiebefunde objektiv und quantitativ gemessen

Im Jahr 2000 wurden die Response Evaluation Criteria In Solid Tumours (RECIST) eingeführt, um vor allem in klinischen Studien das Ansprechen bzw. die...

mehr