Archiv Medizin und Forschung

EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor Erlotinib bewährt sich auch im klinischen Alltag

Wo die klassische Chemotherapie beim nichtkleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC) an ihre Grenzen gestoßen ist, werden diese durch die Zugabe von...

mehr

Der monoklonale Antikörper verbessert die Wirksamkeit der Zweitlinientherapie

In der klinischen Praxis ist es schon lange gang und gäbe, bei Patientinnen mit HER2-positivem, metastasiertem Mammakarzinom Trastuzumab über den...

mehr

In Deutschland werden nur 3 bis 4 % dieser Patienten sekundär reseziert

Patienten mit kolorektalem Karzinom (CRC) und ausschließlich Lebermetastasen haben trotz der fortgeschrittenen Erkrankung eine 25%ige Heilungschance,...

mehr

Anti-EGFR-Antikörper Cetuximab in der First-line verstärkt die Wirkung der Chemotherapie

Durch die zusätzliche Gabe von Cetuximab konnte zum ersten Mal seit rund 30 Jahren die Überlebenszeit von Patienten mit rezidiviertem oder...

mehr

Werden die Zulassungskriterien beachtet, überwiegt der Nutzen die Risiken

Mehr als 80 % der Tumorpatienten, die eine Chemotherapie erhalten, entwickeln eine Chemotherapie-induzierte Anämie (Hb-Spiegel < 12 g/dl). Diese lässt...

mehr

Ginkgo bessert auch Angst, Depression und Agitation

Ein Ginkgo-biloba-Spezialextrakt verbessert bei Demenz außer der Kognition auch neuropsychiatrische Symptome, so eine aktuelle Studie. Das ist auch...

mehr

„Ratgeber Recht und Finanzen“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft neu aufgelegt

Der Band „Ratgeber in rechtlichen und finanziellen Fragen“ der Deutschen Alzheimer Gesellschaft ist in aktualisierter Auflage erschienen.

mehr