100 000 E Startprämie für Landärzte?

Autor: kol

Eine 100 000-Euro-Startprämie könnte Ärzte in strukturschwache Gegenden Sachsens locken. Das ist die Idee des Landessozialministeriums. Aber wer finanziert sie?

Die KV, die nach Vorstellungen des Ministeriums das Geld an die zuzugswilligen Mediziner auszahlen sollte, sieht sich dazu nicht in der Lage. Zwar bezeichnet KV-Chef Dr. Hans-Jürgen Hommel den angedachten Anreiz als einen "Ansatz in die richtige Richtung", er gibt jedoch zu bedenken, dass die KV über keine zusätzlichen Mittel dafür verfügt - es sei denn, sie kürzt die Honorare der Ärzte".

"Es handelt sich um eine Frühgeburt", gesteht Dr. Jürgen C. Vogels, Sprecher des Gesundheitsministeriums, gegenüber MT ein. Eigentlich sei die 100 000-Euro-Starthilfe noch gar nicht spruchreif gewesen. Eine versehentliche Offenbarung gegenüber einer Presseagentur machte öffentlich, was intern zwischen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.