185 Euro für Arzneimittel-Check und Pharmaberatung

Autor: Anke Thomas; Foto: bilderbox

Der Deutsche Hausärzteverband hat mit den Krankenversicherungen AXA und Gothaer einen bundesweiten Vertrag abgeschlossen. Teilnehmende Hausärzte können Arzneimittel-Checks und Pharmaberatungen für bis zu 185 Euro pro Jahr und Patient durchführen.

Seit September 2011 testete die AXA Krankenversicherung den Extra-Service für ihre Versicherten in der Region Nordrhein in Kooperation mit der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft (HÄVG) und dem Hausärzteverband Nordrhein. Aufgrund der guten Erfahrungen in der Testregion Nordrhein, so Isa Hesener, Pressesprecherin bei der AXA Krankenversicherung AG, werden Arzneimittel-Check und die Pharmaberatung seit 1. September 2012 bundesweit angeboten.

Pharmaberatung: Hausarzt erhält Überblick über Medikation

Bei der Pharmaberatung sollen Hausärzte überprüfen, inwieweit die Umstellung auf ein günstigeres Präparat des gleichen Wirkstoffes oder der gleichen Wirkstoffgruppe erfolgen kann, so der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.