2800 neue AIDS-Fälle in Deutschland

Autor: SK

Den weitaus größten Anteil an Neuinfektionen mit AIDS stellen auch 2008 die Männer. Die Gesamtzahl der Neuinfizierten blieb weitgehend gleich – aber bei den älteren Infizierten und bei Personen aus Ländern mit hoher AIDS-Häufigkeit kletterten die Raten.

Der Frauenanteil unter den neu Infizierten, die dem RKI gemeldet wurden, lag 2008 bei 459 Fällen. Damit sind immer noch die Männer am häufigsten betroffen. Die Infektion erfolgt bei ihnen meist durch Sex unter Männern. Männer, die Sex mit Männern (MSM) haben stellen 65 % der Neuinfizierten. Durch heterosexuelle Kontakte steckten sich 17 % der Gemeldeten an. Die Zahlen der Patienten, die sich über Drogenkonsum das Virus einhandelten, ist auf 5 % gesunken, wie aus dem Jahresbericht des RKI hervorgeht.

Neue AIDS-Diagnosen steigen in der Altersgruppe der über 40-Jährigen an. Teilweise lässt sich das durch die geburtenstarken Jahrgänge vor dem Pillenknick erklären, teilweise auch durch die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.