Diese Reiseimpfungen sind für den Nachwuchs geeignet

Autor: Dr. Alexandra Bischoff

Einige Impfungen können bereits direkt nach der Geburt vorgenommen werden. © iStock.com/LightFieldStudios

In fernen Ländern begegnen Familien neben fremden Sprachen und Kulturen auch fremden Krankheitserregern. Von Letzteren können einige den Kleinen ganz schön gefährlich werden – wenn der Impfschutz fehlt.

Ein Blick in den Impfpass verrät, ob die allgemein empfohlenen Impfungen für Kinder lückenlos erfolgt sind bzw. fehlende ergänzt werden müssen. Abhängig vom Urlaubsziel sollte der Sprössling dann mehrere Wochen vor der Reise zusätzlich spezielle Vakzinierungen erhalten, schreibt Professor Dr. Ingomar­ Mutz­, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde aus St. Marein im Mürztal. Die Entscheidung ist dabei abhängig von:

  • Ziel
  • Reisebedingung/Risikosituationen
  • Alter
  • Impfvorgeschichte
  • Grunderkrankungen/Dauer­medikationen

Cholera

Cholera kommt in besonders ressourcenarmen Ländern vor. Für Touristen liegt das Erkrankungsrisiko für den schwer dehydrierenden Verlauf ungefähr bei 1:3 Millionen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.