500 schwere Grillunfälle pro Jahr

Autor: AFP

Wenn nicht nur Wurst und Fleisch sondern auch die Haut des Grillenden von den Flammen erwischt werden, kommt es oft zu schweren Verbrennungen. Meist sind Brandbeschleuniger schuld.

Zum bevorstehenden Höhepunkt der Grillsaison haben Experten vor Brand- und Verletzungsgefahren durch Grillfeuer gewarnt.

"Aus Leichtsinn, Unkenntnis oder wegen ungeeigneter Gerätschaften kommt es bundesweit jedes Jahr zu 2000 bis 3000 Grillunfällen, etwa 500 Patienten erleiden schwere Verbrennungen mit bleibenden Schäden", erklärte Peter Vogt, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV) und Direktor der Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) am Donnerstag. Viel zu oft würden die Gefahren bei diesem beliebten Freizeitvergnügen unterschätzt.

Die MHH-Mediziner analysierten in einer neuen Studie, die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.