Abrollschuhe gegen Rückenschmerz?

Autor: Dr. med. Doroteha Ranft, Foto: thinkstock

Abrollschuhe werden als Mittel gegen Lumbago beworben. Doch sind runde Sohlen für den Rücken wirklich gesünder als glatte?

Um die mangelnde Evidenz zu stärken, initiierten britische Kollegen eine randomisierte Studie. 115 Patienten mit chronischem Rückenschmerz sollten mindestens zwei Stunden täglich beim Stehen und Gehen Abrollschuhe oder flache Treter tragen. Hinzu kam einmal pro Woche ein vierstündiges Sportprogramm im jeweiligen Schuhwerk.

Abrollschuhe bessern Rüchenschmerzen nicht

In der Abroll-Gruppe hielten 77,2 % ein Jahr durch, mit normalen Sohlen 84,5 %. Im Roland Morris Disability Score (RMDQ), dem primären Endpunkt, ergab sich mit Rundsohle keine signifikante Verbesserung (-4,4 statt -3,1 Punkte).


Patienten, die bereits zu Beginn der Studie unter Schmerzen beim Gehen oder Stehen litten, erzielten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.