Abspecken hilft Dicken bei Gynäkomastie

Autor: Dr. Andrea Wülker Foto: thinkstock

Einen Busen zu entwickeln, ist für Jungs schlichtweg eine Katastrophe. Hänseleien im Schwimmbad und beim Sport sind vorprogrammiert. Können Sie helfen?

Mit einer Gynäkomastie ist vor allem bei übergewichtigen präpubertären Jungen zu rechnen. Zum Teil bestehen diese „Busen“ aus Fettgewebe, zum Teil aus einem vergrößerten Brustdrüsenkörper.

Fettgewebe bildet bei dicken Jungs reichlich Östrogen

Das reichlich vorhandene Fettgewebe der Übergewichtigen bildet viel Östrogen, was einerseits zum Wachstum des Drüsenkörpers führt und andererseits bewirkt, dass die Pubertät später einsetzt, erklärte Professor Dr. Karl Otfried Schwab von der Universitäts-Kinderklinik Freiburg.  Er rät seinen betroffenen Patienten daher dringend abzuspecken.  


Oft klappt es damit auch ganz gut, denn die Jungs sind hoch motiviert und wollen ihre Gynäkomastie unbedingt...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.