ACC 2012 - Laien-Reanimation rettet Leben

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger

Werden mehr Laien in die Reanimation eingewiesen, so schwindet die Scheu, im Notfall einzugreifen. In Dänemark hat man so die Rate an Überleben nach einen Herzstillstand gesteigert.

In einer dänischen Studie wurden 29 000 Fälle von Herzstillstand analysiert. In der Zeit zwischen 2001 und 2010 verdoppelte sich die Zahl der Laienreanimationen. Auch die Verwendung des automatisierter externer Defibrillatoren (AED) stieg von 20 % im Jahr 2001 auf 44 % in 2010. Nach Einsatz eines solchen Gerätes vervierfachen sich die Überlebenschancen eines Herzstillstandpatienten, erklärte Dr. Mads Wissenberg vom Gentofte University Hospital in Kopenhagen auf den 61st Annual Scientific Session des ACC*.

Reanimations-Schulung der Bevölkerung

In Dänemark hat man 2005 und 2006 begonnen, Grundschüler und Führerscheinbewerber in der Reanimation zu schulen. Zudem wurden mehr AEDs an...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.