Ärzte hoffen auf faire Vergütung für die Videosprechstunde

Gesundheitspolitik Autor: Petra Spielberg

Wie im wahren Leben: Auch online wartet der Patient im "Wartezimmer" bis er vom Arzt aufgerufen wird. © fotolia/rocketclips

Der Weg für Video­sprechstunden in die ärztliche Regelversorgung ist geebnet. Die technischen Anforderungen stehen fest; im Bewertungsausschuss wird über die Vergütung ab Juli verhandelt. Die Meinungen über Nutzen und Praktikabilität von Onlinesprechstunden gehen innerhalb der Ärzteschaft indes auseinander.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.