Ärztinnen ans Messer! Chirurginnen schneiden besser ab als ihre männlichen Kollegen

Autor: Dr. Michael Brendler

Ärztinnen haben in der Männerdomäne Chirurgie keinen leichten Stand. © iStock/iambra & iStock/shotsstudio MT

Frauen sind die besseren Operateure – zumindest, wenn man einer großen kanadischen Studie glaubt. Neben der fachlichen Eignung zeigen die Experten aber vor allem das bestehende Geschlechtermissverhältnis im OP auf. Denn hinter Mundschutz und Haube verbirgt sich noch zu selten ein weibliches Gesicht.

Ärztinnen haben in der Männerdomäne Chirurgie keinen leichten Stand. Trotz der zunehmenden Zahl weiblicher Medizinstudenten sind sie im OP unproportional spärlich vertreten. Immerhin wird die Geschlechtergleichstellung in den chirurgischen Fächern auch in Bezug auf Lohn und Beförderungschancen immer mehr zum Thema, schreiben Christopher JD Wallis, Abteilung für Urologie der Universität von Toronto, und Kollegen. Um diese Entwicklung zu unterstützen und Vorurteilen entgegenzuwirken, haben die Forscher die Behandlungsergebnisse von Chirurgen und Chirurg­innen miteinander verglichen.

Einer aus 230 wäre mit einer Operateurin besser bedient

In der Provinz Ontario unterzogen sich in einem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.