Airbag schlug zu wie ein Boxer

Autor: FJS/CG Vorab-Meldung der Printredaktion

Als die 67-jährige Frau als Beifahrerin mit Tempo 100 in ein Autowrack krachte, retteten ihr Gurt und Airbag wahrscheinlich das Leben. Bei der Bergung war sie bei vollem Bewusstsein x96 nur ein Teil der Oberkieferprothese fehlte.

Wie man in der Klinik feststellte, hatte die Patientin sich Nasenbein und Brustbein gebrochen, dazu eine Thoraxkontusion, ein stumpfes Bauchtrauma und Abschürfungen an den Händen erlitten. Atmung und Kreislauf waren stabil. Bei einer weiteren Untersuchung am Tag nach dem Unfall bemerkte ein Kollege einen in- und exspiratorischen Stridor. Das CT zeigte eine auffällige Struktur im Bereich des Larynx.

Bei der Endoskopie hielt man diese Struktur zunächst für einen nach Kehlkopffraktur dislozierten Knorpel, der sich im Zuge der laryngoskopischen Manipulationen reponiert hatte. Bei der abschließenden Bronchoskopie drei Tage später fand sich jedoch ein flacher rötlich-gelber Fremdkörper, der sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.