Akne tarda – was beseitigt Pickel bei Erwachsenen?

Autor: Dr. Wiebke Kathmann, Foto: thinkstock

Akne belastet keineswegs nur Teenies. Auch Erwachsene leiden darunter. Teils treten Komedonen und Pusteln sogar erst nach der Adoleszenz auf. Was unterscheidet die Akne tarda bzw. adultorum von der bei Jugendlichen? Und wie behandeln?

Der Anteil persistierender oder spät auftretender Akneformen scheint in den letzten Jahren insbesondere bei Frauen zuzunehmen.


In ihrer klinischen Ausprägung unterscheidet sich die Akne tarda von der Pubertätsakne. Sie ist eher leicht bis mittelschwer, wie Privatdozent Dr. Thomas Jansen aus Oberhausen erklärte. Bei Patientinnen mit Hinweisen auf eine Hyperandrogenämie sollte ein Endokrinologe hinzugezogen werden.

Austrocknende Mittel sind oft nicht anwendbar

Die Akne aldutorum ist überwiegend im Gesicht lokalisiert – besonders am Kinn, am seitlichen Unterkieferrand sowie perioral. Zudem  verschlechtert sich das Hautbild meist prämenstruell.


Als weitere Merkmale dieser Akneform nannte der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.