Aktionsrat Ost mit neuem Elan

Autor: kol

Der Aktionsrat der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten der neuen Bundesländer ist neu durchgestartet. Die hier organisierten Vertreter der regionalen Berufsverbände wollen sich nun regelmäßig in Potsdam treffen und die Lage diskutieren.

Neuer Sprecher ist der Berliner Internist und Kardiologe Dr. Anton Rouwen, der sich bereits für den Aktionsrat der Hauptstadt stark gemacht hatte. Wie er gegenüber Medical Tribune erklärte, hat sich an den Forderungen des ostdeutschen Bündnisses nichts geändert. Diese sind die Angleichung der Osthonorare an das Westniveau, die Bereitstellung entsprechender Mittel für die psychotherapeutische Versorgung sowie der Erhalt der niedergelassenen Fachärzteschaft. Zudem steht das Thema Ärztemangel auf der Tagesordnung.

Bei ihren Treffen in Potsdam - das nächste wird im April sein - verständigen sich die Vertreter der regionalen Aktionsbündnisse über Ziele und Strategien der Vertragsärzte im Osten....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.