Aktivierte Defensine halten Erkältungserreger in Schach

Autor: HM

Zur Frage, wie pflanzliche Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten wirken, gibt es neue Erklärungsmodelle. Als wichtige Zielstruktur beim Wirkmechanismus von Pelargonium-Extrakt wurden Defensine ausgemacht.

Die molekularen Mechanismen der epithelialen Abwehr sind ein zentrales Thema der Infektionsforschung, erklärte Professor Dr. Jens-Michael Schröder von der Universitäts-Hautklinik Schleswig-Holstein in Kiel. Eine wesentliche Rolle in der menschlichen Infektabwehr spielen nach seiner Aussage die Defensine: antimikrobielle Peptide, die in der Haut und in großer Menge in den Vakuolen der Fresszellen enthalten sind und die Fähigkeit haben, Krankheitserreger zu inaktivieren.

Allein die Überlegung, dass von 100 Billionen Zellen in unserem Körper nur 10 % Körperzellen und der Rest Bakterien seien, mache die Effektivität unserer Abwehrfunktio-nen anschaulich. „Bei der Vermehrungsfrequenz der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.