Akut-auf-chronisches Leberversagen: Rund ein Drittel der Patienten stirbt innerhalb von 28 Tagen

Autor: Dr. Barbara Kreutzkamp

Die besten Überlebenschancen bei akut-auf-chronischem Leberversagen bietet eine Transplantation. Die besten Überlebenschancen bei akut-auf-chronischem Leberversagen bietet eine Transplantation. © magicmine – stock.adobe.com

Patienten mit akut dekompensierter Leberzirrhose, starker systemischer Inflammation und zusätzlichem Organversagen haben eine besonders schlechte Kurzzeitprognose­. Bei dem relativ neuen Krankheitsbild des akut-auf-chronischen Leberversagens geht es zunächst darum, den Auslöser zu therapieren.

Das akut-auf-chronische Leberversagen (acute-on-chronic liver failure, ACLF) ist ein in den letzten Jahren als eigenständige Entität beschriebenes Syndrom, dessen exakte Definition sich derzeit noch entwickelt. Ein Team von Experten der European Foundation for the Study of Chronic Liver Failure (EF Clif) und der European Association for the Study of the Liver – Chronic Liver Failure (EASL-CLIF) um Professor Dr. Vincente­ Arroyo­ bietet einen Überblick über den derzeitigen Forschungsstand.

Das ACLF wird von den europäischen Fachgesellschaften definiert als eine akute Dekompensation einer Leberzirrhose, die im Kontext einer ausgeprägten systemischen Inflammation auftritt. Meist versagen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.