Akuten Gedächtnisverlust rasch klären

Autor: Dr. Carola Gessner

Ich kann mich nicht mehr erinnern! Wo bin ich? Was tue ich hier? Der akute Gedächtnisverlust versetzt den Betroffenen und seine Familie in Angst und Schrecken. Wie klären Sie schnell und sicher, was hier los ist?

Auf Ihre gute Anamnese und klinische Einschätzung kommt es jetzt an: Kann es sich um die Folge einer Intoxikation, einer Medikamenten-Nebenwirkung oder eines Traumas handeln? Besteht eine anterograde oder retrograde Amnesie? Befragen Sie die Angehörigen über Beginn und Verlauf.

Mit Klinik, Labor, Lumbalpunktion und Bildgebung nach der Ursache fahnden

Wenn Alkohol in der Anamnese eine Rolle spielt, könnte es sich um ein Delir handeln. Wichtig ist auch der neurologische Befund, der u.U. weitere Begleitsymptome aufdeckt. Ein Notfall-Labor deckt u.a. eventuelle Stoffwechsel- oder Elektrolytentgleisungen auf. Die Lumbalpunktion ist indiziert bei Enzephalitisverdacht. Und je nach klinischem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.