Akuter Schmerz in Fuß, Wade, Schulter: Experten-Tipps für alltägliche „Notfälle“

Autor: Dr. Carola Gessner

Können Sie Alltags-Notfälle ohne große Diagnostik behandeln?© thinkstock

Schmerzende Beine, Steife Schultern und geschwollene Füße sind aus der Sicht von Patienten Notfälle. Auch wenn keine ernste Bedrohung für Leib und Leben besteht – Betroffene erwarten rasche diagnostische Einordnung und Therapie.

Echte rheumatologische Notfälle wie z.B. ein akuter Zentralarterienverschluss mit drohender Erblindung bei Arteriitis temporalis kommen zum Glück selten vor, betont der niedergelassene Schweizer Rheumatologe Dr. Heinz Fahrer aus Reichenbach.

Auch infektiöse Komplikationen bei Patienten mit rheumatoider Arthritis, die Immunsuppressiva nehmen, stellen echte rheumatologische Notfälle dar. Doch diese gehören nicht zur Routine des Hausarztes. Wohl aber hat dieser häufig mit anderen „rheumatologischen Akutsituationen“ zu tun, die rasche Abhilfe erfordern.

Etwa die 43-jährige Hausfrau, die eines Morgens mit einem „grässlichen Schmerz“ in der Schulter aufwacht. Weder aktiv noch passiv bekommt sie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.