Akuter Thoraxschmerz: Wer muss in die Klinik?

Autor: SK

Sie werden zu einem Patienten mit akutem Thoraxschmerz gerufen. Bei Ihrem Eintreffen aber geht es dem Kranken schon wieder besser. Was tun, wenn er nicht ins Krankenhaus will?

Schon bei Ihrer Ersteinschätzung sehen Sie relativ schnell, ob ein lebensgefährlicher Zustand besteht. Wichtige Symptome, die zur sofortigen Alarmierung des Notarztwagens führen müssen, sind:

  • Atemfrequenz < <nonbreaking-space />10/min <forced-line-break />oder > <nonbreaking-space />29/min
  • O2-Sättigung < <nonbreaking-space />93 <nonbreaking-space />%
  • Herzfrequenz < <nonbreaking-space />50/min <forced-line-break />oder > <nonbreaking-space />120/min
  • Systolischer RR < <nonbreaking-space />90 <nonbreaking-space />mmHg
  • Glasgow Coma Score < <nonbreaking-space />12

Häufig aber ist die Situation beim Eintreffen des Arztes weniger dramatisch. Jetzt müssen Sie sich anamnestisch ein genaues Bild davon...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.