Albuminurie sagt viel über die Prognose

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger

Die Albuminurie gibt Hinweise auf die Prognose von kardiovaskulären Risikopatienten. Therapiemonitoring mit Albuminmessung?

In den Studien ONTARGET und TRANSCEND wurde die Albuminurie bei fast 25 000 Patienten mit Diabetes mellitus oder vaskulärer Vorerkrankung erfasst. Innerhalb von zwei Jahren verdoppelte sich bei 28 % der Patienten die Albuminausscheidung.


Dies ging mit einer fast 50%igen Erhöhung der Sterblichkeit einher. Bei gut einem Fünftel der Patienten beob­achteten die Forscher dagegen eine Halbierung der Albuminexkretion. Diese minderte das Sterberisiko um 15 %.

Blutdruck korreliert mit kardiovaskulären Ereignissen, Albuminurie auch!

Beide Assoziationen erwiesen sich als unabhängig von Ausgangsalbuminurie, Blutdruck und anderen Kofaktoren, berichtete Professor Dr. Roland Schmieder, Medizinische...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.