Alkohol macht fit

Autor: SK

Warum sind manche Menschen stärker gefährdet, dem Alkohol zu verfallen, als andere? Möglicherweise liegt es daran, dass bei ihnen die Sofortreaktion auf den Alkohol extrem positiv ausfällt.

Schon innerhalb einer Viertelstunde nach einem Drink, noch während der Alkoholspiegel ansteigt, geht es ihnen nämlich besonders gut. Andere Personen mögen berauschende Getränke dagegen nicht so gerne, weil ihr Körper rasch mit Müdigkeit und Schwindelgefühl reagiert. Sie gehören dann zu denen, die nur wenig und selten Alkohol konsumieren. Dies fanden Wissenschaftler heraus, als sie 34 Personen zwischen 24 und 38 Jahren einem Trinkversuch unterzogen.

Die 14 "leichten Trinker" hatten angegeben, nicht mehr als fünf Drinks pro Woche zu sich zu nehmen und nie mehr als vier Gläser. Die übrigen 20 Probanden berichteten mindestens zehnmal pro Woche Alkohol zu trinken und dann auch häufiger fünf...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.